Geräte

Auf unseren Fahrzeugen ist eine Vielzahl von interessanten Geräten verladen. Die Interessantesten wollen wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen.


Tragkraftspritze

Tragkraftspritze
Magirus FIRE TS 10/1000

Die Tragkraftspritze (TS oder PFPN) ist eine Löschwasserpumpe, die die eingebaute Pumpe des LF 20 ergänzt und z.B. für die Wasserförderung über lange Wegstrecken wie z.B. ins Feriendorf eingesetzt wird. Sie läuft mit einem 4-Zylinder Reihenmotor, der eine Leistung von 54KW bzw. 74PS hat und mit Benzin betrieben wird. Die TS kann bei einem Nennförderdruck von 10bar einen Löschwasser Volumenstrom von 1000l/min erzeugen.


Wärmebildkamera

Wärmebildkamera
WBK Bullard Eclipse

Die Wärmebildkamera (WBK) visualisiert die Temperatur von Oberflächen. Sie kann vielfältig eingesetzt werden, wodurch sie für die moderne Feuerwehrarbeit unverzichtbar ist.
Mehr...


Akku Geräte

Akku Geräte

Die akkubetriebene Säbelsäge mit speziellen Sägeblättern wird, wie der Bohrhammer, dazu benutzt erste Maßnahmen bei der technischen Hilfeleistung durchzuführen.


Halligantool

Halligantool

Das Halligan-Tool, auch Hebel- und Brechwerkzeug genannt, ist eine besondere Bauform einer Brechstange. An einem Ende der Stahlstange sind eine Klinge und ein Dorn angebracht, am anderen Ende ein Kuhfuß.


Nebellöschsystem (Fognails)

Nebellöschsystem
Fognails

Das Nebellöschsystem ist ein Sonderlöschsystem, das Löschwasser in feinem Nebel abgibt. Dadurch können Brände mit wenig Wasser effektiv gelöscht werden.
Mehr...


Stromerzeuger

Stromerzeuger

Der Stromerzeuger liefert die elektrische Energie für alle strombetriebenen Geräte des LF. Dazu gehört z.B. der ausfahrbare Lichtmast. Auch Werkzeuge wie die Säbelsäge und die Tauchpumpe werden durch diesen betrieben. Die Energie wird durch einen Benzinmotor mit 18PS/13,3KW erzeugt.


Erste-Hilfe Rucksack und Defibrillator

Erste-Hilfe / TH-VU-Rucksack und Defibrillator

Falls wir bei Unfällen vor dem Rettungsdienst vor Ort sein sollten, haben wir jeweils einen Rucksack mit Erste-Hilfe Material sowohl auf dem LF 20, als auch auf dem MTF verladen.

Zusätzlich haben wir einen TH-VU Rucksack der spezielle Hilfsmittel für Verkehrsunfälle bereitstellt. Da bestimmte Aufgaben bei Feuerwehreinsätzen sehr anstrengend sind, haben wir zusätzlich einen Defibrillator zur Eigensicherung auf dem LF 20. Dieser wird bei Bedarf auch bei Verunfallten eingesetzt.


Drucklüfter

Drucklüfter

Mit dem Drucklüfter können verrauchte Bereiche entraucht werden und rauchfreie Bereiche rauchfrei gehalten werden. Dadurch kann z.B. eine Menschenrettung beschleunigt werden, da die Sicht des rettenden Trupps dadurch deutlich verbessert wird.


Mobiler Rauchverschluss

Mobiler Rauchverschluss

Der durch Brände verursachte Sachschaden entsteht zu einem großen Teil durch Brandrauch. Mit dem mobilen Rauchverschluss kann der Brandrauch auf bereits betroffene Gebäudeteile eingedämmt werden und so viel Schaden verhindert werden. Er wird im oberen Bereich einer Tür angebracht und besteht aus einem nicht brennbaren Tuch. Durch den unteren Bereich kann ein Atemschutztrupp mit einer Schlauchleitung in den Raum vorgehen, ohne den Rauch durch das Öffnen der Tür austreten zu lassen. Außerdem kann durch den unteren Bereich eine Drucklüftung durchgeführt werden.


Hydraulische Winde

Hydraulische Winde
Büffelheber

Die hydraulische Winde, die aufgrund ihres Herstellers auch "Büffelheber" genannt wird, dient zum Heben und Stützen von Lasten. Sie findet daher Anwendungen bei technischen Hilfeleistungen aller Art. Lasten von bis zu 5t sind kein Problem. Dies hat jedoch auch seinen Preis: die hydraulische Winde wiegt 28kg.


Dreiteilige Schiebeleiter

Dreiteilige Schiebleiter

Die dreiteilige Schiebleiter besteht aus drei übereinander liegenden Leiterteilen, die durch ein Zugseil ausgezogen werden können. Die einzelnen Teile haben eine Länge von 5,60m. Die Maximallänge beträgt 14m, womit eine Nennrettungshöhe von 12,20m erreicht wird. Dies entspricht dem 3. Obergeschoss.
Sie wird zur Menschenrettung eingesetzt.


Wassersauger

Wassersauger

Mit dem Wassersauger kann Wasser analog zu Staub mit einem Staubsauger aufgesaugt werden. Er kommt deshalb neben der Tauchpumpe bei Unwettereinsätzen oder zum Entfernen von Löschwasser zum Einsatz.


Airbus Defence & Space P8GR Tetra Pager

Funkmeldeempfänger
Airbus Defence & Space P8GR Tetra Pager

Jedes aktive Mitglied besitzt einen Funkmeldeempfänger, der nach Möglichkeit immer zu tragen ist. Über diese werden wir von der Leitstelle zu Einsätzen alarmiert.
Im Bild ist ein Airbus Defence & Space P8GR Tetra Pager abgebildet.
Zusätzlich zur digitalen Alarmierung setzten wir parallel noch die analogen Melder bis Ende 2020 ein. Danach wird der Analogfunk abgeschaltet und die Alarmierung erfolgt nur noch digital.